Johann Sebastian Bach, Praeludium in C-Dur
                   Variation 7 (Explosion)

                           Bearbeiter: Eugen Regnier


Die 7. Variation über das Bach-Präludium in C-Dur verkürzt den 4/4 Takt zu einem 7/8 Takt. Dadurch stürmt die Melodik mit hohem Tempo vorwärts und entfacht einen orkanartigen Sturm. Zum 1. Mal nach 60 Jahren des Komponierens verwende und wage ich einen 7/8 Takt. Die Variation 7 besteht aus 23 virtuellen Stimmen, davon sind 9 Stimmen virtuelle Schlaginstrumente und Geräusche.

Mit der Software „Cubase“ habe ich die Variation 7 (Explosion) geschrieben.
Das Werk existiert nur als AUDIO-Datei und Noten davon gibt es nicht.
Beim Komponieren dieses Werkes musste ich viele Irrwege und Hindernisse überwinden. Viele langweilige Ideen habe ich gelöscht und ständig erstklassige Klänge gesucht. Mein persönliches subjektives Urteil lautet: 

die Variation 7, der ich den Namen „Explosion“ gebe,

ist sprichwörtlich mit allen Wassern gewaschen.

17. Dezember 2022

Hier ist das vollendete Werk (1:02) als AUDIO-Datei abrufbar und zu hören.