Johann Sebastian Bach, Praeludium in C-Dur
                              Variation 5 

                            für Klavier solo

                               Bearbeiter: Eugen Regnier


Die 5. Variation über das Bach-Präludium in C-Dur ist für Klavier,
von hohem Schwierigkeitsgrad und stark vom Jazz beeinflusst.
Vom Bach-Präludium übernimmt die 5. Variation die Harmonik.
Völlig neu sind Takt, Rhythmik, Synkopen, Melodik, Mehrstimmigkeit und Tonumfang. Da Bach keine Synkopen verwendet, ist der Bach-Bezug
der 5. Variation mit seinen vielen Synkopen schwer zu erkennen.
Für das Komponieren der 5. Variation habe ich viel Zeit verwendet. Immer wieder habe ich Veränderungen (Verbesserungen) vorgenommen und mit Vergnügen an den Tönen herumgebastelt.
Mit der Software „Sibelius“ habe ich jeden einzelnen Ton in seiner Tonhöhe, Tondauer und Lautstärke festgeschrieben. Danach habe ich mit der Software „Music Maker“ den Hall ausgelotet.
28. August 2022


Hörbeispiel: Praeludium, Variation 5
für Klavier solo (1:42)


Noten: Praeludium, Variation 5
für Klavier solo